Informationen zum Schulbeginn 2020/21

Liebe Eltern, liebe Kinder,

mit diesem Brief möchten wir über die Maßnahmen informieren, die das Schulministerium zum Schulstart veröffentlicht hat.

Für die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge findet Unterricht nach der Stundentafel statt. Es gilt wieder der Grundsatz, dass der Unterricht in Präsenzform den Regelfall darstellt.

Mund-Nasen-Schutz

Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände besteht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle weiteren Personen eine Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung. Sobald sich die Kinder an ihren festen Sitzplätzen befinden und Unterricht stattfindet, kann der Mundschutz abgelegt werden. Solange der feste Sitzplatz noch nicht eingenommen wurde oder sobald er verlassen wird, ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Der Unterricht findet jahrgangsbezogen in Klassen oder festen Lerngruppen statt.

In den Räumen für den Unterricht soll mit Ausnahme von Ganztags- und Betreuungsangeboten für alle Klassen und Lerngruppen eine feste Sitzordnung eingehalten und dokumentiert werden.

Schutz von vorerkrankten Schulkindern

Grundsätzlich sind Schülerinnen und Schüler verpflichtet, am Präsenzunterricht teilzunehmen. Leidet Ihr Kind an einer Corona-relevanten Erkrankung, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Zuständigkeiten und Vorgehen in Schule bei auftretenden Corona-Fällen

Schülerinnen und Schüler, die im Schulalltag COVID-19-Symptome (wie insbesondere Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinn) aufweisen, sind ansteckungsverdächtig. Sie sind daher zum Schutz der Anwesenden unverzüglich von den Eltern abzuholen. Die Schulleitung nimmt mit dem Gesundheitsamt Kontakt auf. Dieses entscheidet über das weitere Vorgehen.

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens empfehlen wir, dass Sie Ihr Kind mit dieser Symptomatik ohne weitere Krankheitsanzeichen zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachten. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen. Kommen jedoch weitere Symptome wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

Ein wichtiger Hinweis für Urlaubsrückkehrer aus Risikogebieten:

Bitte halten Sie sich an die Risikoempfehlungen des Robert-Koch-Instituts nach einem Aufenthalt in einem Risikoland und tragen >Sie so dazu bei, unsere Schulkinder vor einer möglichen Ansteckung und einer daraus resultierenden Schulschließung zu schützen.

Die Einstufung als Risikogebiet wird durch das Robert-Koch-Institut fortgeschrieben und veröffentlicht unter:

www.rki.de/covid-19-risikogebiete

Sportunterricht

Der Sportunterricht findet im Zeitraum bis zu den Herbstferien im Freien statt. Kontaktsport ist nach Möglichkeit zu vermeiden. Über den genauen Ablauf der Sportstunden informieren wir Sie in einem separaten Schreiben.

Der Schwimmunterricht entfällt bis mindestens zu den Herbstferien.

Unterrichtsbeginn

Der Unterricht beginnt für alle Kinder gemeinsam. Um einen langen Aufenthalt auf dem Schulhof zu vermeiden, schicken Sie Ihr Kind bitte pünktlich zur Schule, also weder zu früh noch zu spät.

Die Kinder werden klassenweise in das Schulgebäude begleitet. Bitte weisen Sie Ihr Kind darauf hin, dass es am 1. Schultag auf dem Schulhof Ausschau nach seiner Klassenlehrerin oder seinem Klassenlehrer hält, damit es weiß, wo es sich aufstellen muss.

Stundenplan

In der ersten Schulwoche (12.08.-14.08.2020) endet der Unterricht für alle Klassen nach der 4. Stunde. Betreuung und OGS startet für alle angemeldeten Kinder am Mittwoch, den 12.08.2020.

„Tu, was du kannst, mit dem was du hast, wo du auch bist.“

(Theodore Roosevelt)

In diesem Sinne verbleiben wir mit freundlichen Grüßen!

Im Namen des Kollegiums

S.Sundermann

(kommissarische Schulleiterin)