Notbetreuung

Liebe Eltern,

laut Erlass des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW bietet unsere Schule für die Klassen 1-4 eine sog. Notbetreuung an. Gestern Nachmittag wurde die bisherige Regelung wie folgt geändert:

Ab Montag, 23.03.2020, ist eine Betreuung auch für die Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt, die sich zurzeit nicht im Ganztag und der Betreuung befinden.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien (mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag) zur Verfügung.

Einen Anspruch auf diese Notbetreuung ihrer Kinder haben alle Eltern, die im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten (Energieversorgung, Wasserversorgung/-entsorgung, Ernährungsversorgung, Hygiene, Informations-technik und Telekommunikation, Gesundheitsversorgung, Finanz – und Wirtschaftswesen, Transport und Verkehr, staatliche Verwaltung wie Bund, Land, Kommune, Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe) und dort unabkömmlich sind bzw. eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können. Dies gilt unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin.Einen Anspruch haben auch Alleinerziehendemit einer beruflichen Tätigkeit in diesem Bereich kritischer Infrastrukturen.

Die Abfrage erfolgt mit einem Formular, dass uns vermutlich am Montag vom MSB zur Verfügung gestellt wird. Das vorläufige Formular finden Sie unter folgendem Link:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Falls Sie zu dieser Personengruppe gehören, melden Sie Ihren Bedarf bei den Klassenlehrern umgehend bis spätestens Sonntagnachmittag an (unter Auflistung der Zeit und der Tage). So können wir bereits ab Montag planen und die entsprechenden Vorkehrungen treffen.

Kinder, die an dem Betreuungsangebot teilnehmen, bringen bitte ihre Arbeitsmaterialien mit in die Schule.

Unter Umständen werde ich mich telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen, um gemeinsam zu beraten, welche Lösungen für Sie in Frage kommen. Wenn Sie eine Beratung über ein Gespräch mit dem Klassenlehrer hinaus mit mir als Schulleiterin wünschen, geben Sie dieses bitte beim Klassenlehrer an. Ich setze mich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Ich hoffe, dass wir alle gemeinsam gut durch diese schwierige und herausfordernde Zeit kommen.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Anke Olberts

Schulleiterin

P.S.

Weitere Informationen zu der Neuregelung finden Sie auf der Homepage des Schulministeriums unter www.schulministerium.nrw.de.

Ebenso gibt es dort gibt es eine FAQ-Liste mit den wichtigsten Fragen rund um die Notbetreuung an Schulen, die ständig aktualisiert wird.